Melodie & Rhythmus

melodie&rhythmus November/Dezember 2011


Zu den Wunderlichkeiten der Planwirtschaft in der DDR gehörte der Sektor »Jugendmode«. Ein ganzer Industriezweig war damit beschäftigt, Kleidung zu entwerfen, zu produzieren und zu verkaufen, die kein Jugendlicher freiwillig angezogen hätte. Wer sein Geld zur Jumo trug, sah aus wie die Herren auf dem Foto.

Die Abneigung gegen die untragbaren Kollektionen war so tief im Volk verwurzelt, dass die Zensoren Ulrich Plenzdorfs Urteilsspruch über die DDR-Jugendmode in seinem Jahrhundertbuch »Die neuen Leiden des jungen W.« durchgehen ließen: »Jeans sind die edelsten Hosen der Welt. Dafür verzichte ich doch auf die ganzen synthetischen Lappen aus der Jumo, die ewig tiffig aussehen.« Die Zensoren werden mit dem Kopf genickt und gesagt haben: »So ist es.«

weiterlesen

bestellenInhaltsverzeichnis

MAGAZIN
06 | PopCamp 2011: Vorbereitung Auf die Weltkarriere
07 | Kurzfilmfestival interfilm: Spiel‘s noch einmal – aber anders
08 | Musikindustrie: Mach dir ein paar schöne Stunden
09 | »The Beat Goes On«: Gestorben wird immer

TITELTHEMA
10 | Westernhagen: Vom Harakiri-Rocker zum Pfefferminzblues
12 | Westernhagen im Interview: »Authentische wie bei den Amis«

DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH, SCHWEIZ
16 | Flo Mega
17 | Axel Prahl
18 | Peter Licht
20 | Franz Josef Degenhardt
22 | Six
23 | Roterfeld
24 | Pankow
25 | Haase
26 | Die Skeptiker
28 | Aufschwung Rock: Dan Freeman
29 | Aufschwung Rock: Kensington Road, Charter, Lisabon, Avocadoclub
30 | Rezensionen

SCHWERPUNKT: MUSIK & MODE
40 | Essay: À la Mode
44 | Interview mit The Puppini Sisters: »Man wird mich nicht im Trainingsanzug treffen«
48 | Modenschau Allerleirauh: Exquisiter
50 | Glamrock: Die kunterbunte Revolution
52 | Dresscodes im Hip-Hop: Kennzeichen B
54 | Merchandising: Der wahre Fan kauft alles

INTERNATIONAL
58 | Camille
59 | Siinai
60 | Leningrad Cowboys
61 | The Walkabouts
62 | Waters
64 | Rezensionen

m&r SPEZIAL
74 | Unkaputtbar: Christian »Kuno« Kunert
78 | Osteuropa-Sounds: Socalled
79 | Osteuropa-Sounds: Shazalakazoo u.a.
80 | Legendäre Orte: Bücherburg Katlenburg

BUCH, KINO, DVD
82 | Buchrezensionen
83 | Filmrezensionen
84 | m&r Shop
86 | DVD-Rezensionen

LIVE
88 | Atari Teenage Riot
89 | EMA
90 | Hedvig Mollestad Trio
92 | Termine
98 | Impressum, Leserbriefe, Vorschau

Jetzt im Handel:

TOP 10: Oktober 2019

Liederbestenliste
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige junge Welt

M&R empfihelt

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback