Melodie & Rhythmus

Leserbriefe

28.08.2013 08:54

Schicken Sie uns Ihre Meinung, Anregungen und Kritik: an redaktion@melodieundrhythmus.com oder Verlag 8. Mai GmbH, Melodie&Rhythmus, Torstraße 6, 10119 Berlin

Diskursiv und textlastig
Betr.: Schwerpunkt »Musik&Wahlen«
Liebe Leute von M&R,
ich lese und sammle eure Schwerpunktthemen immer mit großem Interesse. Im aktuellen Heft finde ich unter anderem den Artikel »Tretet ihr nochmal an?« sehr erfrischend, da er aus der Sicht einer Musikerin geschrieben ist. Bitte bleibt diskursiv, bleibt textlastig. Ansonsten könntet ihr noch mehr über »echte Bands« berichten, da ich als Rockfan mit den meisten Solokünstlern und Popformationen wenig anfangen kann.
Beste Grüße,
J. Seeliger (per Email)

Tschüss Frida – hallo Jemek!
Betr.: Titel, Schwerpunkt »Musik&Wahlen«

Also der einfallslose Pop von Frida Gold (»das eigene Ding«?) ist ja nun nicht so mein „Ding“, egal ob sie Nummer 1 in den Charts wurde oder nicht. Aber dafür habt ihr was, was sonst niemand hat, den Schwerpunkt – danke dafür! So nerven Wahlen mal ausnahmsweise nicht! Ich fand besonders den Blick in die DDR spannend, vor allem war der auch locker geschrieben. Es muss ja nicht alles immer akademisch daherkommen. Aber der Höhepunkt im letzten Heft: Disco Polo! Der Mann hat ja mal richtig Stil und weiß wie man sich als Popstar zu geben (und vor allem: zu kleiden!) hat. Tschüss Frida – hallo Jemek!
Mark (per Email)

Schon vor der Wende …
Betr.: Pohlmann, Silly

Hallo!
Bin schon seit Jahren begeisterter Leser eurer Zeitschrift (auch schon vor der Wende). Finde es gut, dass ihr auch immer viele Berichte über deutsche Gruppen oder Sänger bringt. Der Bericht über Ingo Pohlmann und auch der über Silly hat mir sehr gut gefallen. Könntet ihr auch mal einen Bericht über Carl Carlton schreiben? Es ist Gitarrist in der Peter Maffay Band und hat soviel ich weiß auch eine eigene Band. Dann noch eine Frage und Bitte: Ist es möglich, dass ihr mir eine Autogrammadresse von Silly, Ingo Pohlmann oder auch und auch von Carl Carlton mitteilen könnte? Wäre euch sehr dankbar. Wünsche alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
Bodo Ruhrig, Grevesmühlen

Wiederentdeckt
Betr.: Schwerpunkt »Musik&Wahlen«, Mein Sommer ‘88

Liebe Redaktion,
per Zufall, doch mit großem Vergnügen, entdeckte ich im Zeitungsshop am Münchner Hbf. die Melodie&Rhythmus. Ich wusste bis dato gar nicht, dass es euch wieder gibt. Und dass ihr in so guter Verfassung seit! Interessant fand ich die gut recherchierten Artikel und Hintergründe eures Schwerpunktthemas »Musik und Wahlen«. Vor allem die mir bis dato. unbekannte Information über das (doch wohl eher fragwürdige) angestrebte politische Engagement des Musikers Leslie Mandoki in der Bayerischen Landespolitik. Da kann ich nur hoffen, dass am Wahltag das gedankliche Vor- Augen-Führen seiner Dschingis Khan-Auftritte viele Wähler beim Ankreuzen die richtige Entscheidung treffen lässt.
Danke auch für den Beitrag und Hinweis auf »Mein Sommer ‘88«. Das Springsteen-Konzert habe ich selber miterleben dürfen, die gesendete Doku war mehr als nur eine schöne Erinnerung! Besten Dank dafür!
Roy Diller, Tutzing

Anzeigen

Jetzt abonnieren

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 »Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige M&R-Tasse
flashback

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden