Melodie & Rhythmus

Helden des Netzes

28.08.2013 08:49

Johannes Strate von Revolverheld über das neue Album und die Vorteile der Gegenwart
Text: Lukas Dubro, Foto: Ben Schneider

So ganz ist man in Deutschland mit dem Internet noch nicht warm geworden. Von Nerds und denjenigen, die mit dem Internet aufgewachsen sind, einmal abgesehen, haben viele keine Ahnung, was sie von dem Medium eigentlich halten sollen. Deutlich wird das in der Bemerkung von Kanzlerin Angela Merkel, das Internet sei für uns alle »Neuland«. Aber auch in den Medien kann man das beobachten, wo man in dem Zusammenhang vor allem von Internetsucht, Shitstorms, Überwachung und Urheberrechtsverletzungen liest. Von dem eigenartigen Umgang der Kulturindustrie mit dem World Wide Web ganz zu schweigen.

Da wirken Worte wie die des Revolverheld-Sängers Johannes Strate äußerst erfrischend. »Das Informationszeitalter ist sensationell«, sagt der Sänger. Musste er früher teilweise lange auf eine bestellte Platte warten, geht der Kauf neuer Musik heute schnell und unkompliziert. Auch, dass es für Regierungen schwerer geworden ist, Sachen zu vertuschen, betrachtet er genauso als Zugewinn, wie immer auf dem Laufenden zu sein darüber, was in der Welt passiert. Den Vorteil für die eigene Band hat der Musiker ebenfalls erkannt: Man könne schneller mehr Leute erreichen. Auf der Internetseite der Band konnte man sich schon lange vor dem Release ihrer neuen Platte »In Bewegung« den Titeltrack herunterladen.

Revolverheld Immer in Bewegung
Columbia/Sony Music
revolverheld.net

Den kompletten Artikel lesen in der Melodie&Rhythmus 5/2013, erhältlich ab dem 30. August 2013 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

Jetzt abonnieren

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 »Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige M&R-Tasse
flashback

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden