Melodie & Rhythmus

AUFSCHWUNG ROCK: Industrial aus Ingelheim

31.08.2011 15:28

Jovian Spin orientieren sich an den Göttern ihres Genres
Text: Christoph Schrag

Das Gefühl, einen Plattenvertrag in der Tasche zu haben, kennen Teile der Band Jovian Spin schon. Dieselben Teile dieser Band wissen allerdings auch, wie es sich anfühlt, wenn die Plattenfirma dann Pleite geht. Zum Erbe dieser Zeit gehören aber auch Gigs im Ausland und als Opener von (!) Marius Müller-Westernhagen. Nach dieser Erfahrung beschlossen Sänger Gerrit Wolf und Gitarrist Marten Müller neu anzufangen: mit Industrial.

Die beiden schlossen sich im Studio-Keller von Gerrits Elternhaus in Ingelheim bei Mainz ein und bastelten Songs. Von der Idee bis zum Abmischen spielten und schraubten Jovian Spin jeden Ton selbst zurecht. Man hört, mit wie viel Sorgfalt und Liebe zum Detail die Jungs gearbeitet haben. Das Ergebnis kann es mit dem Output teurer Tonstudios aufnehmen.

Jovian Spin zielen auf den internationalen Markt. Sound und Artwork werden Hörer weltweit an Nine Inch Nails erinnern. Per Anzeige suchten die beiden Köpfe Mitmusiker, die dem hohen Anspruch auch auf der Bühne gerecht werden. Sie wollen gleich ein paar Ligen höher einsteigen, am liebsten wieder als Support. Nur wohl eher nicht mehr für Westernhagen.

Jovian Spin: Shapes Of Perception
Eigenvertrieb
www.jovianspin.com

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

Unblock Cuba

Jetzt abonnieren

Anzeige
junge Welt abonnieren

TOP 10: September 2020

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss
Jetzt abonnieren
flashback