Melodie & Rhythmus

Ein fast vergessener Held

10.09.2019 14:40
Fotos (Montage): Deutsche Fotothek, Sonja Ramm

Fotos (Montage): Deutsche Fotothek, Sonja Ramm

Eine literarische Revue erinnert an den Schriftsteller und Widerstandskämpfer Günther Weisenborn

Thomas Salter

Die linke Kultur der Weimarer Republik hat erzwungenermaßen durch den anwachsenden Nazi-Terror eine vielfältige antifaschistische Tradition begründet. Nicht zuletzt die erneute Rechtsentwicklung in Deutschland gebe Anlass zur Rückbesinnung, meint Carsten Ramm, Intendant der Badischen Landesbühne in Bruchsal: »Wir Künstler müssen uns ein Beispiel nehmen an der Roten -Revue, aufstehen und sagen: Hier sind die Grenzen.« Mit einer von ihm zusammengestellten Collage aus Texten und Liedern feiert Ramm das Werk des Schriftstellers Günther Weisenborn, der 1931 mit Bertolt Brecht an der Roten Revue in der Berliner Volksbühne arbeitete.

Der Illegale
Regie: Carsten Ramm
Badische Landesbühne, Bruchsal
Ab 21. September 2019

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 4/2019, erhältlich ab dem 13. September 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen

XXV. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz 2020

Ab Freitag im Handel:

TOP 10: Dezember 2019

Liederbestenliste

Stellenausschreibung

Die Verlag 8. Mai GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung (m/w/d) für die Anzeigenabteilung (Vollzeit/Teilzeit)
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige RLK 2020

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback