Melodie & Rhythmus

»Ich sterbe für dich, meine Türkei«

11.06.2019 13:56
Foto: Reuters / Osman Orsal

Foto: Reuters / Osman Orsal

Die Stars der ultranationalistischen Musikszene haben auch in Deutschland große Bühnen

Norman Philippen

Würde Helene Fischer ihre Popularität in den Dienst der NPD stellen, in ihren Liedern vornehmlich den Heldenmut deutscher Soldaten besingen und auch im Ausland standhaft für Deutschland als Großmacht werben, würde ein Aufschrei des Entsetzens durch die Republik gehen. Ein stramm ultranationalistischer deutscher Star mit 1,6 Millionen Facebook-Freunden eignet sich nicht eben als Exportschlager. Die Auftritte türkischer Künstler hierzulande, bei denen die nationalistisch-chauvinistische Botschaft der Grauen Wölfe, »Bozkurtlar«, wie sich die Anhänger der türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung MHP nennen, verbreitet wird, erregen bei den deutschen Medien indes nur dann Aufmerksamkeit, wenn sie etwa in der Oberhausener König-Pilsener-Arena vor 10.000 Zuschauern stattfinden.

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 3/2019, erhältlich ab dem 14. Juni 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

Jetzt abonnieren

logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige junge Welt

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback