Melodie & Rhythmus

Auf den Spuren der Untergrundarmee

11.06.2019 13:57
Illustration: Thomas Fatzinek / bahoe books

Illustration: Thomas Fatzinek / bahoe books

Der österreichische Illustrator Thomas Fatzinek widmet dem fast vergessenen jüdischen Widerstand im Ghetto von Białystok eine Graphic Novel
Christian Kaserer

Bedrückende Bilder sind es, die der 1965 im oberösterreichischen Linz geborene Thomas Fatzinek in seiner neuen Graphic Novel »Der letzte Weg« präsentiert. Sie zeigen Krieg, Mord, Leid und Resignation. Aber nebst all dem, womit man den Holocaust verbindet, finden sich in Fatzineks Werk auch Bilder von aufkeimender Hoffnung, gespeist durch den organisierten Widerstand gegen die industrielle Vernichtung von sechs Millionen Menschen in Todesfabriken.

Der in Wien lebende Illustrator – der sich selbst auf gut Wienerisch »G’schichtldrucker« nennt – wählte als Sujet den jüdischen Aufstand im Ghetto der polnischen Stadt Białystok, der 1943 rund drei Monate nach Ende des Warschauer Aufstands stattgefunden hatte.

Thomas Fatzinek
Der letzte Weg
bahoe books

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 3/2019, erhältlich ab dem 14. Juni 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen

Jetzt abonnieren

logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige junge Welt

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback