Melodie & Rhythmus

Das schlagende Herz der Linken

27.04.2015 15:37
Illustration: Eva Schönfeld

Illustration: Eva Schönfeld

Antifaschistische Kultur heute

In der Ukraine morden und brandschatzen faschistische Bataillone. In der Bundesrepublik werden die Hintergründe rechtsterroristischer Morde durch den Inlandsgeheimdienst vertuscht. 70 Jahre nach der Befreiung vom Nazifaschismus erleben wir einen dramatischen Rechtsruck in Europa. Die modernen Faschisten tragen keine braunen Hemden und verbreiten ihre Hasspropaganda nicht mehr via Marschmusik – sondern durch Rock, Punk, Hip-Hop und andere Genres populärer Musik. Jeder Faschismus hat seine historisch spezifische Erscheinungsform. Gleiches gilt für den Antifaschismus und antifaschistische Kultur. M&R fragte Künstler, Intellektuelle und organisierte Antifaschisten: Vor welchen Herausforderungen steht antifaschistische Kultur heute, und was muss sie leisten?

Die Statements von Rolf Becker, SDAJ, David Cacchione, Klaus Linder, Enzo Traverso, Esther Bejarano/Kutlu Yurtseven, Bernd Köhler, Holger Burner, Christof Meueler, Kai Degenhardt, Kachafaz, Elf, Hans-Peter Brenner und Los Fastidios lesen Sie in der Melodie und Rhythmus 3/2015, erhältlich ab dem 30. April 2015 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

Jetzt abonnieren

Stellenausschreibung

Die Verlag 8. Mai GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kulturredakteur (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.
Liederbestenliste
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige junge Welt

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback