Melodie & Rhythmus

Kolumne: London Calling

22.04.2014 15:51

KolumnePrince & Gebrauchswert

Prince Rogers Nelson gab im Februar einige Überraschungskonzerte an verschiedenen Veranstaltungsorten im Zentrum von London. Er verursachte einen Aufruhr, den es hier seit den Libertines und Amy Winehouse nicht mehr gegeben hat. Prince wollte nicht mehr in der von dem Kommunikationsunternehmen O2 im Millenium Dome betriebenen Location spielen. Stattdessen wollten er und seine Band 3rdEyeGirl sich vor Live-Publikum »ihren Weg nach oben erarbeiten«. Das haben sie ganz sicher getan. Kritiker lobten ihre Kombination aus Pop, Heavy Metal und Jazz Funk, hörten Marc Bolan, Jimi Hendrix und Sly Stone heraus.

Was war passiert? …

Ben WatsonBen Watson ist Musikschriftsteller, Mitgründer der Association of Musical Marxists (AMM) und lebt in London. In den 1990er-Jahren schrieb er für das Avantgarde-Magazin The Wire. Er verfasste Standardliteratur über Frank Zappa und Derek Bailey. Seit 2002 sendet er wöchentlich seine eigene Radioshow »Late Lunch With Out To Lunch«.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der M&R 3/2014, erhältlich ab dem 25. April 2014 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen

Unblock Cuba

Jetzt abonnieren

Anzeige
junge Welt abonnieren

TOP 10: November 2020

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss
Jetzt abonnieren
flashback