Melodie & Rhythmus

Newcomer: illute

22.04.2014 15:07

illute
Foto: Promo

Heimat: Hamm/Berlin/Wien

Musiker: Ute Kneisel

Laufbahn: Der Name illute ist ein linguistisches Leckerli der Marke »Kofferwort«. Im Koffer stecken zwei Begriffe – Illustratorin und Ute. Illute. Schön, oder? Ute ist also Illustratorin, geboren in Hamm, studierte in Münster und zog nach Berlin. Dort hatte sie ihren ersten Auftritt im Zimmer 16. Seitdem hat illute nicht mehr lockergelassen und war auf Bühnen in Spanien, Schweden, Japan und Österreich zu sehen. Dort hat sie den Wiener Produzenten Alexander Nefzger kennengelernt, der das passende Ohr für die fantasievollen Klangwelten von illute mitbringt.

Zitat: »Also lass ich mich treiben / Man weiß ja nie / Lass den Zufall entscheiden / Bis alle Zeit der Welt vergeht.«

Zukunftsmusik: illute mag es zwar gern zurückhaltend, aber sie verzichtet nicht auf Instrumente: Klavier, Ukulele, Gitarre, Glockenspiel, Percussion, Kalimba, Geige, Akkordeon und einiges mehr versammeln sich zu Miniatur-Orchestern, zu denen illute von Beziehungen, Träumen und dem Entdecken singt.

Christoph Schrag

illute So wie die Dinge um uns stehen
Timezone Records
www.illute.com

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

Jetzt abonnieren

Stellenausschreibung

Die Verlag 8. Mai GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kulturredakteur (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.
Liederbestenliste
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige M&R-Tasse

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback