Melodie & Rhythmus

Keine endgültigen Wahrheiten

16.03.2021 14:04
Die Fotografin Nura Qureshi erinnert an die Widerstandsgeschichte der Mau-Mau in Kenia Foto: Nura Qureshi

Die Fotografin Nura Qureshi erinnert an die Widerstandsgeschichte der Mau-Mau in Kenia
Foto: Nura Qureshi

Eine partizipative Ausstellung führt durch die lange Geschichte antikolonialen Widerstands bis in die Gegenwart

Sonja Heller

Facettenreich beleuchtet das ethnologische Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln die vielfältige Praxis von 500 Jahren antikolonialem Widerstand im globalen Süden. Die Ausstellung versteht sich als eine Verneigung vor all jenen, die ihn geleistet haben, und will gleichzeitig die verheerenden Auswirkungen und das Fortbestehen von kolonialer Machtausübung aufzeigen.

Dazu werden zahlreiche Objekte aus der eigenen Sammlung des Museums untersucht, neu bewertet und mit Zeitdokumenten (Presseartikeln, Fotografien, Filmen und Biografien von antikolonialen Widerstandskämpfern) in ihren historischen Kontext gesetzt.

[≡] RESIST!
Die Kunst des Widerstands
Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln
Bis 11. Juli 2021

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2021, erhältlich ab dem 19. März 2021 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

Unblock Cuba

Jetzt im Handel:

Stellenausschreibung

M&R empfiehlt

100 Jahre Erich Fried
Preisverleihung | Vorträge | Lesungen | Gespräche | TV-Dokumentation
9. -10. Mai 2021
erichfriedtage.com

TOP 10: April 2021

Liederbestenliste
Anzeigen

Unblock Cuba

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss
Jetzt abonnieren
flashback