Melodie & Rhythmus

Von den Kunsttrieben

24.02.2015 14:07

Hermann Samuel Reimarus

titelHermann Samuel Reimarus
Vordenker marxistischer Kunsttheorie

Esther Leslie & Ben Watson

Im Alter von 19 Jahren erzählte Karl Marx seinem Vater in einem Brief, dass er viel Zeit auf die Lektüre von Hermann Samuel Reimarus verwendet hatte – einem Denker der Aufklärung, der von 1694 bis 1768 in Hamburg gelebt hatte. »Dessen Buch ›Von den Kunsttrieben der Tiere‹«, so der junge Marx, habe er »mit Wollust durchgedacht«. In seiner 1760 veröffentlichten Abhandlung argumentierte Reimarus gegen die Vorstellungen von Tieren, wie sie von Rationalisten und anderen Philosophen mit einem mechanistischen Weltbild vertreten wurde, so vor allem von René Descartes, Nicolas Malebranche und Gottfried Wilhelm Leibniz. Reimarus hatte die Tiere eingehend beobachtet und war davon überzeugt, dass sie ein »Inneres«, ein Seelenleben haben. Mit dem Begriff der »Kunsttriebe« wollte er ausdrücken, dass Tiere den Menschen gleich Kunstfertigkeiten besitzen, die sie selbstbestimmt anwenden und auf spezifische Weise fortentwickeln. Es liege in ihrer Natur, aus eigenem Antrieb zu handeln.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der M&R 2/2015, erhältlich ab dem 27. Februar 2015 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

680x120MRCover

Jetzt im Handel:

TOP 10: Oktober 2019

Liederbestenliste
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige M&R-Tasse

M&R empfihelt

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback