Melodie & Rhythmus

Leserbriefe

24.02.2015 14:45

Leserbriefe

Schicken Sie uns Ihre Meinung, Anregungen und Kritik: an redaktion@melodieundrhythmus.com
oder Verlag 8. Mai GmbH, M&R, Torstraße 6, 10119 Berlin

Hallo liebe M&R,

[…] die Zeitschrift ist hoch politisch geworden. Ich denke, dass diese Ausrichtung viele alte Leser verschreckt hat, durch sie habt ihr aber auch neue gewonnen, so wie mich, die an der M&R den Teil zu den Problemen der Kultur im Spätkapitalismus schätzen. Vor allem, wenn man sich als Sozialist begreift, der zu einer besseren Gesellschaft auch eine bessere Kultur haben will. […] Die M&R gibt mir Munition dafür!

Es ist ja im Editorial gefallen, das Wort von der »kritischen Popkulturzeitschrift«. Ich hoffe, ihr fasst das künftig weit genug. Kritisch: Das halte ich bei marxistischen Kulturmenschen für eine Selbstverständlichkeit. […] Kulturzeitschrift: Das klingt nach Abgehobenheit, und der Dunst von Adorno und Horkheimer umwallt so manchen Artikel. […] Pop: Das ist populär sein, nicht populistisch; modern und nicht hirnlos hip; offen und nicht dogmatisch, weil auch durchaus mal etwas verrückt oder abgehoben – dann aber mit Landeerlaubnis auf der linken Landebahn. […]

Die Rezensionen erscheinen vielleicht als Nebensache. Weit gefehlt! Wie soll man sich zurechtfi nden im Dschungel der Medienindustrie? […] Vielleicht könnte man noch etwas an der Bewertungsskala drehen, es sind überdurchschnittlich viele 8-von-10-Sterne zu sehen, und der so richtig böse Verriss fehlt mir auch noch oft.

Freilich gehört dazu, dass mir nicht alles gleich gefällt […]. Wenn der geschätzte Moshe Zuckermann es sich mal allzu leicht macht mit der Kulturindustrie der Schlagerbranche wie im letzten Heft. Nicht dass ich Fan von Helene wäre, aber Primitivität der Texte und fl ießbanderzeugte Musik sind doch nun mal Grundbedingungen in der Schlagerfabrik. […] Für manches bin ich wohl einfach zu alt. Ich kann mich mit der Nerdkultur der hippen US-Serien-Seher leider nicht identifi zieren. Deren »das muss man aber im Original sehen« und, was sonst noch so toll sein soll, betrifft eben nur die Handvoll Nerds […].

Definitiv zu alt bin ich aber für eine Sache an der Gestaltung der M&R […]. Es gibt bestimmte Grundsätze, was die Lesbarkeit von Texten angeht […]. Bitte denkt auch an Leute wie mich, die es hassen, […] Seiten lesen zu müssen mit strukturiertem farbigem Hintergrund und feinliniger Schrift davor. […]

Euer treuer Leser
Uwe Kutschki

Anzeigen

1.700 Abos jetzt

Stellenausschreibung

Wir suchen für die Redaktion der Kulturzeitschrift Melodie & Rhythmus – Magazin für Gegenkultur zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

Kulturredakteurin
/Kulturredakteur

in Voll- oder Teilzeit


Solidarität mit M&R

DIDF-Jugend unterstützt M&R

Liebe Leserinnen und Leser, Aktive und Herausgeberinnen und Herausgeber
der jungen Welt und der M&R,

ich bin Johanna aus dem SDS der HAW, der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg. Ich melde mich aus aktuellem Anlass zu Wort, um für die Wiederaufnahme der Melodie & Rhytmus zu sprechen.

weiterlesen
1.700 Abos jetzt
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Aktuelles

Kulturzeitschrift Melodie & Rhythmus erscheint weiter
Mit einer Crowdfunding-Kampagne schaffen Lesende, Künstler und Verlag Voraussetzungen für die nächsten Ausgaben
29.06.2018
Dein M&R-Abo fehlt!
Neuer Kurs: 1.400 Abonnenten bis zum 14. Juli!
jW, 23.06.2018
Instrument im Kampf gegen Kriege
Bereits 554 Abos für Melodie & Rhythmus – Solikonzert am 22. Juni in der Berliner Wabe
jW, 12.05.2018
Die Waffe der Kritik braucht ein Magazin … Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 14.04.2018
Gegen den Massenbetrug Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 31.03.2018
Melodie & Rhythmus retten – 1.000 Abos jetzt! jW, 31.03.2018
Sterben Musikzeitschriften aus? Krise und Umbruch
„Musikforum“, „Melodie & Rhythmus“ und die „Österreichische Musikzeitschrift“ - drei traditionsreiche Magazine werden sicher oder möglicherweise eingestellt. Sterben Musikzeitschriften aus? Und liegt die Rettung im Internet? Jan Ritterstaedt hat sich umgehört.
SWR, 22.02.2018

Auslaufmodell Gegenkultur? Zum drohenden Ende von Melodie & Rhythmus
Interview von Deutschlandfunk Kultur mit M&R-Chefredakteurin Susann Witt-Stahl
21.02.2018, mp3

Wundertäter gesucht
Wie Melodie & Rhythmus als Magazin für Gegenkultur doch noch fortgeführt werden könnte
27.01.2018

Treibstoff für große Anstrengungen
Aufgeben – das ginge gar nicht in Zeiten des aufhaltsamen Aufstiegs der AfD und anderer rechter Demagogen, meinen fast alle, denen M&R etwas bedeutet.
27.01.2018

Auf Eis gelegt
Die Produktion von Melodie & Rhythmus, Magazin für Gegenkultur, wird vorerst eingestellt. Einnahmen reichen nicht, um hohe inhaltliche Ansprüche auf Dauer zu finanzieren.
06.01.2018

Zur Ästhetik der Großen Weigerung
Warum eine Gegenkultur auf historisch-materialistischer Basis alternativlos ist
06.01.2018

Pressemitteilung:
Zeitschrift Melodie & Rhythmus vor dem Aus?, 05.01.2018
Anzeige junge Welt
flashback

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop