Melodie & Rhythmus

Mach’s gut, Liedermacher!

27.12.2017 14:02
Foto: Karl Anton Königs

Foto: Karl Anton Königs

Hannes Wader nimmt Abschied vom Tourleben. Anmerkungen zu den Schwierigkeiten, als Künstler die sich wandelnden Zeiten zu überleben

Raoul Wilsterer

Als in Husums Kongresshalle die Lichter ausgehen, wird draußen in nasskalter Nordseeluft so etwas wie Endgültigkeit spürbar. Hannes Wader, Jahrgang 42, hat – anders als Bob Dylan, Jahrgang 41 – seine »Never Ending Tour« beendet. Langsam kriecht eine Ahnung von dem, was das heißt, und von der Bedeutung dieses Künstlers in die hintersten Windungen des Gehirns. Das Herz hatte sich schon vorher, während der zwei Stunden und mehr als zwanzig mitgefühlten Titeln, weit geöffnet. »Macht’s gut!«, wünschte Wader seinem Publikum und meinte damit auch: Kommt gut durch diese eisige Zeit.

Zum Schluss war es wie so oft gewesen während seiner 50-jährigen Karriere als Dichter, Musiker und Interpret der eigenen Texte – eine Art Déjà-vu: volle Konzerte, das Publikum begeistert, anhaltender Beifall, eine Mischung aus Wehmut und Zuversicht einerseits. Ein erstaunliches Schweigen der Medien darüber, zumindest überregional, andererseits. Nichts in Radio und Fernsehen, wenig in den Bürgermedien. …

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Melodie & Rhythmus 1/2018, erhältlich ab dem 29. Dezember 2017 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

1.000 Abos jetzt

300
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Aktuelles

Die Waffe der Kritik braucht ein Magazin …

Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 14.04.2018

Gegen den Massenbetrug

Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 31.03.2018

Melodie & Rhythmus retten – 1.000 Abos jetzt!

jW, 31.03.2018
Sterben Musikzeitschriften aus? Krise und Umbruch
„Musikforum“, „Melodie & Rhythmus“ und die „Österreichische Musikzeitschrift“ - drei traditionsreiche Magazine werden sicher oder möglicherweise eingestellt. Sterben Musikzeitschriften aus? Und liegt die Rettung im Internet? Jan Ritterstaedt hat sich umgehört.
SWR, 22.02.2018

Auslaufmodell Gegenkultur? Zum drohenden Ende von Melodie & Rhythmus
Interview von Deutschlandfunk Kultur mit M&R-Chefredakteurin Susann Witt-Stahl
21.02.2018, mp3

Wundertäter gesucht
Wie Melodie & Rhythmus als Magazin für Gegenkultur doch noch fortgeführt werden könnte
27.01.2018

Treibstoff für große Anstrengungen
Aufgeben – das ginge gar nicht in Zeiten des aufhaltsamen Aufstiegs der AfD und anderer rechter Demagogen, meinen fast alle, denen M&R etwas bedeutet.
27.01.2018

Auf Eis gelegt
Die Produktion von Melodie & Rhythmus, Magazin für Gegenkultur, wird vorerst eingestellt. Einnahmen reichen nicht, um hohe inhaltliche Ansprüche auf Dauer zu finanzieren.
06.01.2018

Zur Ästhetik der Großen Weigerung
Warum eine Gegenkultur auf historisch-materialistischer Basis alternativlos ist
06.01.2018

Pressemitteilung:
Zeitschrift Melodie & Rhythmus vor dem Aus?, 05.01.2018
Anzeige junge Welt
flashback

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop