Melodie & Rhythmus

Kein Ersatz, sondern eine Geste

27.12.2017 14:43
Allahyaris 3-D-Druck eines zerstörten Reliefs der Göttin Marten (2015/2016) Foto: Courtesy of M. Allahyari and Upfor Gallery / Mario Gallucci

Allahyaris 3-D-Druck eines zerstörten Reliefs der Göttin Marten (2015/2016)
Foto: Courtesy of M. Allahyari and Upfor Gallery / Mario Gallucci

Morehshin Allahyari reproduziert vom IS zerstörte Kunstschätze in 3-D

Interview: Fabian Schwinger

Die in den USA lebende Iranerin Morehshin Allahyari geht in ihren Werken den poetischen Ausdrucksmöglichkeiten neuer Technologien auf den Grund. In Berlin ist derzeit ihre aus 3-D-Drucken bestehende Werkserie »Material Speculation: ISIS« zu sehen – eine künstlerische Reaktion auf die Zerstörung der Sammlung des Archäologischen Museums in Mossul. Dabei fielen den Kriegern des Daesch im Februar 2015 u. a. zwei weltberühmte, jahrtausendealte Lamassu-Türhüterfiguren zum Opfer. M&R sprach mit Allahyari über die Hintergründe ihrer Arbeit.

Was genau hat es mit der »Spekulation« in Ihrem Werk auf sich?

Ich wollte zwölf jener Artefakte im 3-D-Druck rekonstruieren, die der »Islamische Staat« in Mossul zerstört hatte. Dafür musste ich zunächst ein digitales 3-D-Modell von jedem Objekt erstellen. …

Ruinen der Gegenwart
KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst, Berlin
Bis 11. Februar 2018

Das komplette Interview lesen Sie in der Melodie & Rhythmus 1/2018, erhältlich ab dem 29. Dezember 2017 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen

1.000 Abos jetzt

300
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Aktuelles

Die Waffe der Kritik braucht ein Magazin …

Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 14.04.2018

Gegen den Massenbetrug

Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 31.03.2018

Melodie & Rhythmus retten – 1.000 Abos jetzt!

jW, 31.03.2018
Sterben Musikzeitschriften aus? Krise und Umbruch
„Musikforum“, „Melodie & Rhythmus“ und die „Österreichische Musikzeitschrift“ - drei traditionsreiche Magazine werden sicher oder möglicherweise eingestellt. Sterben Musikzeitschriften aus? Und liegt die Rettung im Internet? Jan Ritterstaedt hat sich umgehört.
SWR, 22.02.2018

Auslaufmodell Gegenkultur? Zum drohenden Ende von Melodie & Rhythmus
Interview von Deutschlandfunk Kultur mit M&R-Chefredakteurin Susann Witt-Stahl
21.02.2018, mp3

Wundertäter gesucht
Wie Melodie & Rhythmus als Magazin für Gegenkultur doch noch fortgeführt werden könnte
27.01.2018

Treibstoff für große Anstrengungen
Aufgeben – das ginge gar nicht in Zeiten des aufhaltsamen Aufstiegs der AfD und anderer rechter Demagogen, meinen fast alle, denen M&R etwas bedeutet.
27.01.2018

Auf Eis gelegt
Die Produktion von Melodie & Rhythmus, Magazin für Gegenkultur, wird vorerst eingestellt. Einnahmen reichen nicht, um hohe inhaltliche Ansprüche auf Dauer zu finanzieren.
06.01.2018

Zur Ästhetik der Großen Weigerung
Warum eine Gegenkultur auf historisch-materialistischer Basis alternativlos ist
06.01.2018

Pressemitteilung:
Zeitschrift Melodie & Rhythmus vor dem Aus?, 05.01.2018
Anzeige junge Welt
flashback

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop