Melodie & Rhythmus

Im Mahlstrom der Klangzeit

26.12.2016 14:25
Foto: Wolfgang Lienbacher

Foto: Wolfgang Lienbacher

Merzbows künstlerische Erfahrung lebt von der Vergänglichkeit

Interview: André Pluskwa & Kenichi Morishita

Faszination Merzbow: Seit 1979 bewegt sich das Noise-Projekt des Japaners Masami Akita im Feld des klanglich Rätselhaften. Handelt es sich dabei um Archetyp und Ikone eines musikalischen Subgenres, taugt es gar zum Kult-Phänomen, oder ist es vor allem als ein die Konsummuster und Marktmechanismen transzendierendes und ad absurdum führendes Konzeptkunstwerk zu verstehen? In jedem Fall hat sich Merzbows Kosmos als uneinnehmbar für die Verwertungsprozesse globalisierter Kulturnivellierung erwiesen. M&R sprach mit Akita über sein neues Projekt, erweiterte Perspektiven und Potenziale seiner Kunst.

Der Merzbow-Kosmos ist riesig. Welchen Platz erhält das neue Album »Hatobana« darin?

»Hatobana« wurde bereits 2013 aufgenommen und sollte von einem Label in Hongkong als 12?-Platte veröffentlicht werden. Aber dort blieb man untätig, deshalb habe ich die Sache gecancelt. Das Label Rustblade wollte ebenfalls zwei 12?herausbringen, aber da es mit dem Pressen recht lange dauern würde, entschieden wir uns für eine CD-Veröffentlichung – zumal »Hatobana« zu den vorherigen Rustblade-Projekten »Kibako« und »Tamayodo« konzeptionell gut passte. »Hatobana« heißt wörtlich übersetzt Taube und Pflanze. Die Idee zu dem Titel kam mir auf dem Kiku-Festival (Chrysanthemen-Festival) in Sugamo, wo Kiku Ningyo, japanische Puppen aus Chrysanthemen, ausgestellt wurden. …

Merzbow Hatobana
Rustblade

Das komplette Interview lesen Sie in der Melodie und Rhythmus 1/2017, erhältlich ab dem 30. Dezember 2016 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen

1.700 Abos jetzt

Solidarität mit M&R

DIDF-Jugend unterstützt M&R

Liebe Leserinnen und Leser, Aktive und Herausgeberinnen und Herausgeber
der jungen Welt und der M&R,

ich bin Johanna aus dem SDS der HAW, der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg. Ich melde mich aus aktuellem Anlass zu Wort, um für die Wiederaufnahme der Melodie & Rhytmus zu sprechen.

weiterlesen
1.700 Abos jetzt
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Aktuelles

Kulturzeitschrift Melodie & Rhythmus erscheint weiter
Mit einer Crowdfunding-Kampagne schaffen Lesende, Künstler und Verlag Voraussetzungen für die nächsten Ausgaben
29.06.2018
Dein M&R-Abo fehlt!
Neuer Kurs: 1.400 Abonnenten bis zum 14. Juli!
jW, 23.06.2018
Instrument im Kampf gegen Kriege
Bereits 554 Abos für Melodie & Rhythmus – Solikonzert am 22. Juni in der Berliner Wabe
jW, 12.05.2018
Die Waffe der Kritik braucht ein Magazin … Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 14.04.2018
Gegen den Massenbetrug Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 31.03.2018
Melodie & Rhythmus retten – 1.000 Abos jetzt! jW, 31.03.2018
Sterben Musikzeitschriften aus? Krise und Umbruch
„Musikforum“, „Melodie & Rhythmus“ und die „Österreichische Musikzeitschrift“ - drei traditionsreiche Magazine werden sicher oder möglicherweise eingestellt. Sterben Musikzeitschriften aus? Und liegt die Rettung im Internet? Jan Ritterstaedt hat sich umgehört.
SWR, 22.02.2018

Auslaufmodell Gegenkultur? Zum drohenden Ende von Melodie & Rhythmus
Interview von Deutschlandfunk Kultur mit M&R-Chefredakteurin Susann Witt-Stahl
21.02.2018, mp3

Wundertäter gesucht
Wie Melodie & Rhythmus als Magazin für Gegenkultur doch noch fortgeführt werden könnte
27.01.2018

Treibstoff für große Anstrengungen
Aufgeben – das ginge gar nicht in Zeiten des aufhaltsamen Aufstiegs der AfD und anderer rechter Demagogen, meinen fast alle, denen M&R etwas bedeutet.
27.01.2018

Auf Eis gelegt
Die Produktion von Melodie & Rhythmus, Magazin für Gegenkultur, wird vorerst eingestellt. Einnahmen reichen nicht, um hohe inhaltliche Ansprüche auf Dauer zu finanzieren.
06.01.2018

Zur Ästhetik der Großen Weigerung
Warum eine Gegenkultur auf historisch-materialistischer Basis alternativlos ist
06.01.2018

Pressemitteilung:
Zeitschrift Melodie & Rhythmus vor dem Aus?, 05.01.2018
Anzeige junge Welt
flashback

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop