Melodie & Rhythmus

Beef mit HC

28.12.2015 14:24
Nazar Foto: Herbert P. Oczeret (DPA)

Nazar
Foto: Herbert P. Oczeret (DPA)

Wiens Top-Rapper Nazar agiert gegen die FPÖ

Zoran Sergievski

Ardalan Afshar ist vier, als sein Vater im Ersten Golfkrieg fällt. Der Junge wird schwer krank, die Situation in seiner Heimatstadt Teheran immer prekärer. Die Mutter packt ihn und den älteren Bruder, macht sich auf über die Berge. Eigentlich will sie in die USA. Doch die Familie landet im Massenlager Traiskirchen südlich von Wien. »Die haben mich empfangen, als ob ich ihr eigenes Kind wäre«, sagt Afshar. So lange sie müssten, dürften sie bleiben, habe man ihnen gesagt. Die Afshars ziehen in den Arbeiterbezirk Wien-Favoriten. Da seien Österreicher zu Ardalan gekommen, hätten ihn getätschelt. »So a liaba schwarzer Bua mit lockige Hoar.« Pause. »Wisst ihr, wie das heute klingt? Schleich‘ di mit die Scheißtschuschn!« Auf Hochdeutsch heißt das ungefähr: Verpisst euch, ihr Scheißkanaken!

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Melodie und Rhythmus 1/2016, erhältlich ab dem 30. Dezember 2015 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

Jetzt abonnieren

Stellenausschreibung

Die Verlag 8. Mai GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kulturredakteur (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.
Liederbestenliste
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige junge Welt

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback