Melodie & Rhythmus

M&R LIVE: Veränderungen verbinden

12.10.2013 17:48


Fotos: Santiago Flores

Im kommenden Sommer wird sich die Redaktion der M&R womöglich wieder für ihren guten Riecher auf die Schultern klopfen, wenn die Künstler, die bei unserem letzten M&R Live-Abend auftraten, im ganzen Land bekannt sein werden. Aber warum so lange warten? Beglückwünschen wir uns – und die Bands gleich jetzt: Denn im – leider nicht ganz gefüllten – Maschinenhaus der Berliner Kulturbrauerei konnte man die Zukunft schon jetzt erleben. Die Jungs von Quater begannen dynamisch und kraftvoll mit den Liedern ihres Debütalbums, Julia A. Noack verzauberte danach den Saal mit ihrem poetischen Pop und bewies, dass Bob Dylan ihr zurecht eine Audienz erwiesen hat, und im großen Finale heizten Luis Laserpower dem Publikum mit einer schwer zu widerstehenden Pop-Rap-Indie-Melange ein, und sollten sich damit schon jetzt für die Charts und alle Festivalbühnen 2014 qualifiziert haben.

Wer also sagen will „Ich kannte die schon, bevor sie berühmt waren!“ sollte das kommende M&R Live-Konzert im Dezember auf keinen Fall verpassen – es wird mindestens ein ebenso gelungener Abend werden!

CKLKH Fischer

Anzeige

Anzeigen

680x120MRCover

Ab Freitag im Handel:

Stellenausschreibung

Die Verlag 8. Mai GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kulturredakteur (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.
Liederbestenliste
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige M&R-Tasse

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback